Entamoebea

Entamoeba hoistolytica sind Amöben die im Dickdarm leben.

  • Sie (Trophozoiten) enthalten oft phagozytierte Erythrozyten (rote Blutkörperchen). In weiterer Folge kommt es zu Ulzerationen und Darmnekrosen (hellrotes Blut). Geraten Amöben in die Blutbahn, können sie die Organe befallen. 
  • Die 2. Form bildet Zysten aus. Aus dieser entwickelt sich die bewegliche Amöbe. Wenn sich diese vermehrt, bringt sie weitere Zysten.    

Epidemiologie: Subtropen und Tropen.

Übertragung: fäkal/oral. 

Inkubation: 2-4 Wochen (Monte, sogar Jahre). Asymptomatischer, intestinaler Verlauf.

Komplikation: Befall der Leber durch Amöben und daraus resultierender Nekrosen.

Diagnose: Erregernachweis/Amöben im Stuhl, ELISA.

Prophylaxe: Lebensmittelhygiene. Zysten sterben bei thermischer Behandlung bei 60 °C über 1-2 Minuten, ab.